Startschuss für den Salzburger Wirtschaftspreis 2016

Auch 2016 werden wieder die besten Unternehmen Salzburgs gesucht. Dazu hat nun die Nominierungsphase begonnen: Einreichungen in den Kategorien Unternehmensgründung, Innovation, Unternehmen des Jahres und Verantwortungsvolles Unternehmertum werden bis 19. Februar 2016 entgegengenommen.


1. Konjunkturbericht

Die aktuellen Ergebnisse der Konjunkturerhebung der KMU Forschung Austria für die Quartale 1 bis 3 im Jahr 2015 weisen für das Salzburger Gewerbe und Handwerk einen um 1,9% gesunkenen Umsatz bzw. Auftragseingänge aus. 17% der Betriebe meldeten Umsatzsteigerungen, denen 37% mit Rückgängen gegenüberstehen. Die ersten drei Quartale verliefen für das Salzburger Gewerbe und Handwerk besser als im Österreichdurchschnitt, wo der Rückgang bei 2,8% liegt.

Die Geschäftslage im 4. Quartal beurteilen 18% mit „gut" (Vorjahr 22%) und 29% mit „schlecht" (Vorjahr 23%). Im Vergleich zum Vorquartal hat sich das Stimmungsbarometer verschlechtert.

In den investitionsgüternahen Branchen ist der durchschnittliche Auftragsbestand im Vergleich zum 4. Quartal des Vorjahres um 3,5% gestiegen. Eine langfristige Auslastung ist kaum zu verzeichnen und können 54% der Betriebe zusätzliche Aufträge sofort ausführen.

Im konsumnahen Bereich überwiegen die Betriebe mit Umsatzrückgängen um 39%punkte. Die Situation ist demnach schlechter als im Vergleichsquartal des Vorjahres. Die pessimistischen Einschätzungen bestimmen auch die Erwartungen für das laufende Quartal.

Beschäftigungssituation
Für den Zeitraum Jänner bis März 2016 planen die Betriebe eine durchschnittliche Verringerung des Beschäftigtenstandes um 2,2%. Der Personalbedarf liegt damit über dem Niveau des Vergleichsquartals des Vorjahres. Das Gewerbe und Handwerk ist daher nach wie vor stabiler Faktor am Arbeitsmarkt.


2. Elektronische Medelpflicht ELDA

Ab dem 1.1.2016 dürfen Sozialversicherungsmeldungen nur noch via elektronischem Datenaustausch den österreichischen Sozialversicherungsträgern (GKK) übermittelt werden. Wird trotzdem eine Papiermeldung übermittelt, gilt diese nicht und der Dienstgeber muss mit Sanktionen rechnen. Die Änderung betrifft sämtliche Dienstgebermeldungen nach dem ASVG. Ausnahmen gibt es nur für Personen, die dem Dienstleistungsscheckgesetz unterliegen.


3. Bestbieterprinzip im Bundesvergabegesetz verankert

Mit 1.3.2016 tritt eine Novelle zum Bundesvergabegesetz in Kraft, die das Bestbieter- statt dem Billigstbieterprinzip im Baubereich forciert. Damit sind bei öffentlichen Vergaben nicht nur der Preis sondern auch andere Qualitätskriterien zu berücksichtigen.

Darüber hinaus sind vom Anbieter die Subunternehmer zum Zeitpunkt der Anbotslegung namhaft zu machen. Ein Subunternehmerwechsel ist weiterhin möglich, kann der Auftraggeber diesem allerdings widersprechen. Darüber hinaus sind die Auftraggeber zur Vergabe in Kleinlosen und zur Abfrage aus der Evidenz beim LSDB-Kompetenzzentrum angehalten.


4. Neues Normengesetz

Mit dem neuen Normengesetz wird ein freier Zugang zu rechtlich verbindlich erklärten österreichischen Normen gewährleistet. Hinkünftig ist die Mitarbeit in Normenausschüssen gebührenfrei und wird eine Schlichtungsstelle eingerichtet, um unnötige Normvorhaben von Beginn an unterbinden zu können.


5. Q² Offensive - Reglementierung der Handwerke ist wichtig

Die Sparten des Gewerbe und Handwerks haben eine Lobbyinginitiative gestartet, um über die Bedeutung und Wichtigkeit der Qualität des Gewerbe und Handwerks zu informieren. Die Qualität kann allerdings nur über entsprechende Qualifikationen sichergestellt werden.

Wir treten daher für die Beibehaltung unseres bewährten, staatlich anerkannten Qualifizierungssystems ein  - das spricht dafür!



Spartenobmann
KommR Josef Mikl


Geschäftsführer
Mag. Wolfgang Hiegelsperger


Sachbearbeiterin
Julia Kostecka
 
Wirschaftskammer Salzburg
Julius-Raab-Platz 1
5027 Salzburg
2. Stock, Zimmer 238
T: +43(0)662 8888-275
F: +43(0)662 8888-581
Falls Sie kein Interesse am kostenlosen Informationsservice mehr haben, können Sie sich hier abmelden.
Sollten Sie Probleme mit der Anzeige haben, so klicken Sie bitte hier.
Offenlegung