Wirtschaftskammer kämpft gegen Mega-Maut

Die Wirtschaftskammer hat sich aktuell österreichweit dem Kampf gegen die von einigen Bundesländern geplante Einführung einer Maut für Lkw auch auf Bundes- und Landesstraßen verschrieben. Neben vielen anderen Nachteilen wird durch diese zusätzliche Belastung vor allem eine Steigerung der Lebenshaltungskosten befürchtet.


1. Thermische Sanierung 2016

Ab sofort startet die Förderaktion im Rahmen der Sanierungsoffensive im privaten Wohnbau als auch die Gebäudesanierung für Betriebe. Für diese Maßnahme stehen € 43,5 Mio. aus dem Budget zur Verfügung. Gefördert werden thermische Sanierungen bestehender Gebäude, die zum Zeitpunkt der Antragstellung älter als 20 Jahre sind. Die Förderung für betriebliche Gebäude beträgt bis zu 30% der förderungsfähigen Kosten; aktuelle Informationen sind auf der Homepage www.umweltfoerderung.at zu finden.

Für Private beträgt die Förderung je nach Sanierungsart zwischen € 3.000,- und 8.000,-. Infos dazu auch unter www.sanierungsscheck16.at.


2. Novelle zum Bundesvergabegesetz seit 1.3.2016 in Kraft

Mit 1.3.2016 trat eine Vergabegesetznovelle in Kraft. Die wesentlichen Inhalte sind

Bestbieterprinzip für folgende Fälle zwingend

  • geistige Dienstleistungen
  • funktionale Leistungsbeschreibungen
  • bei Bauaufträgen mit einem Auftragswert ab € 1 Mio. etc.

Neuregelung der Subunternehmerbeschäftigung
„Subunternehmer ist ein Unternehmer, der Teile des an den Auftragnehmer erteilten Auftrages ausführt. Die bloße Lieferung von handelsüblichen Waren oder Bestandteilen, die zur Erbringung einer Leistung erforderlich sind, ist keine Subunternehmerleistung."

Der Bieter hat alle Subunternehmer bereits im Angebot bekannt zu geben. Nach dem Zuschlag gilt ein grundsätzliches Verbot der Subvergabe und des Wechsels der Subunternehmer, außer nach vorheriger ausdrücklicher Zustimmung des Auftraggebers.

Vertiefte Angebotsprüfung
Der Auftraggeber hat zu prüfen, ob Aufwandsersätze nach den zu Grunde liegenden Kollektivverträgen nachvollziehbar sind.

AVRAG Abrage
Es besteht eine Verpflichtung zur Abfrage aus der Evidenz beim Kompetenzzentrum gegen Lohn- und Sozialdumping (LSDB-Kompetenzzentrum). Zwei Vergehen innerhalb von 12 Monaten im Bereich des Lohn- und Sozialdumping führen zum Ausschluss von öffentlichen Ausschreibungen.

Los-Regelung
Bei einer Gesamtvergabe hat der Auftraggeber die „Nicht-Losvergabe" zu begründen.


3. Lehrstellenförderung 2016

Die Lehrlingsförderungen wurden mit Wirksamkeit 1.1.2016 noch einmal ausgebaut. Konkret handelt es sich dabei um folgende Maßnahmen:

  • Kursmaßnahmen (zwischen- und überbetriebliche Ausbildungsmaßnahmen) pro Lehrling und Lehrzeit werden nunmehr mit € 2.000,- gefördert
  • Weiterbildung der Ausbilder ebenfalls bis € 2.000,-
  • Vorbereitungskurse auf die LAP (Einreicher Lehrbetrieb) bis € 500,-
    Achtung: Vorbereitungskurse auf die Lehrabschlussprüfung bei Einreichung durch den Lehrling werden wie bisher mit € 250,- gefördert.
  • Maßnahmen für Lehrlinge mit Lernschwierigkeiten
    Förderung bis € 3.000,- für Nachhilfekurse auf Pflichtschulniveau, Verbesserung der Kenntnisse der Muttersprache bei Lehrlingen mit Migrationshintergrund, Vorbereitungskurse auf die theoretische Lehrabschlussprüfung oder Nachprüfungen

Im Informationsblatt finden Sie die Gesamtübersicht der aktuellen Fördermaßnahmen ebenso auf www.lehre-foerdern.at.


4. Sparte Gewerbe und Handwerk

Ab sofort sind die Sparten des Gewerbe und Handwerks online. Auf unserer Seite www.news.at/gewerbe-handwerk finden Sie aktuelle Berichterstattungen zu Veranstaltungen sowie aktuelle Filme. Auch auf unserer Facebookseite finden Sie aktuelle Beiträge.

Wir freuen uns über Ihre Likes.



Spartenobmann
KommR Josef Mikl


Geschäftsführer
Mag. Wolfgang Hiegelsperger


Sachbearbeiterin
Julia Kostecka
 
Wirschaftskammer Salzburg
Julius-Raab-Platz 1
5027 Salzburg
2. Stock, Zimmer 238
T: +43(0)662 8888-275
F: +43(0)662 8888-581
Falls Sie kein Interesse am kostenlosen Informationsservice mehr haben, können Sie sich hier abmelden.
Sollten Sie Probleme mit der Anzeige haben, so klicken Sie bitte hier.
Offenlegung