Exportrekord: Produkte aus Salzburg weltweit gefragt

Die Salzburger Exportwirtschaft hat im Jahr 2015 ein Rekordergebnis erzielt: Der Warenwert der Exporte ist auf 10,55 Mrd. € gestiegen, was gegenüber dem Wert von 2013 mit damals 8,87 Mrd. € einen Anstieg von rund 19% bedeutet.


1. Neuauflage Handwerkerbonus - Anträge ab 4.7. möglich

Die Fördermaßnahme des Handwerkerbonus 2016 kommt nun in ihre Umsetzung. Mit dem Handwerkerbonus erhalten Privatpersonen eine Förderung von bis zu € 600,- für die Renovierung, Erhaltung und Modernisierung ihres Wohnraumes, wenn dabei Leistungen eines Handwerkers in Anspruch genommen werden. Förderanträge können ab 4. Juli für Leistungen, die frühestens seit dem 1.6.2016 erbracht wurden, eingereicht werden und ist der Antrag ab diesem Zeitpunkt online auf www.handwerkerbonus.gv.at.

Wir übermitteln Ihnen dazu auch ein Infoblatt, welches Sie mit Ihrem Firmeneindruck ergänzt gerne zur Bewerbung verwenden können.

Alle Infos finden Sie auf www.handwerkerbonus.gv.at


2. Familienhafte Mitarbeit

In der Vergangenheit gab es immer wieder Probleme, wenn bei Mitarbeiterkontrollen Aushilfen aus dem Angehörigenkreis angetroffen wurden, die nicht angemeldet sind.

Dieses Problem konnte nun insofern gelöst werden, als nicht nur bei Partnern, leiblichen Kindern und Eltern von einer „familienhaften Mitarbeit" und somit keinem Dienstverhältnis ausgegangen wird, sondern auch bei Adoptiv- und Stiefkindern, Großeltern und Geschwistern. Voraussetzung ist allerdings, dass diese bereits eine Pension oder vergleichbares erhalten, sich in Ausbildung befinden oder selbst einer vollversicherten Tätigkeit nachgehen. Neben der ausführlichen Info empfehlen wir den Abschluss einer schriftlichen Vereinbarung, um im Falle einer Kontrolle auf der sicheren Seite zu sein.


3. Wettbewerb "manufakturlab innovativ" Handwerk 3.0

Erstmals ausgeschrieben ist der Wettbewerb „manufakturlab innovativ". Manufakturlab ist eine Plattform für innovatives und zeitgenössisches Handwerk, zeigt best-practice Bespiele auf, vermittelt die Motivation die hinter dem Handwerk steckt und agiert als Vernetzungs- und Informationsplattform von Manufakturen, Handwerksbetrieben, Kunden und Wirtschaft.

Ausführliche Details auf www.manufakturlab.at


4. Förderaktion "Solarthermie - Solargroßanlagen"

Aufgrund der großen Nachfrage in den vergangenen Jahren startete mit 19. Mai 2016 die Neuauflage der Förderaktion des Klima- und Energiefonds „Solarthermie - solare Großanlagen". Das Programm zielt dabei auf thermische Solaranlagen mit einer Dimension von 100m² bis 10.000m² Kollektorfläche in folgenden vier Schwerpunkten ab:

1. Solare Prozesswärme in Produktionsbetrieben

2. Solare Einspeisung in netzgebundene Wärmeversorgungen

3. Hohe solare Deckungsgrade in Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben

4. Neue Technologien und innovative Ansätze (hier können Kollektorflächen zwischen 50m²und 500m² eingereicht werden)

Der Fördersatz liegt bei Anlagengrößen bis 2.000m²  bei 40% der umweltrelevanten Mehrinvestitions- kosten zuzüglich 5% KMU-Zuschlag. Für Anlagengrößen ab 2.000m² bis 5.000m²  liegt der anteilige Fördersatz bei 30%. Für größere Anlagen werden ab 5.001m²  anteilig 20% der umweltrelevanten Mehrkosten als Fördersatz berechnet.

Förderart: Nicht-rückzahlbarer Investitionszuschuss

Einreichfrist: 22. September 2016, 17 Uhr (Online-Einreichung)

Operative Abwicklung: KPC-Kommunalkredit Public Consulting (umwelt@kommunalkredit.at, Tel.01/316 31-723)

Vor der Einreichung eines Projektes ist ein Beratungsgespräch mit Experten der Begleitforschung verpflichtend. Für die Anmeldung zum Beratungsgespräch kontaktieren Sie die Infohotline unter 03112/58860.

Weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie unter: www.klimafonds.gv.at


5. E-Partizipation

Unter dem Titel „Wirtschaft sind wir alle" startet die Wirtschaftskammer Österreich erstmalig einen völlig neuen, interaktiven Mitglieder-Dialog in Form einer innovativen E-Partizipation. Alle Mitglieder werden eingeladen, auf www.wirtschaft-sind-wir-alle.at mitzumachen und  von 13. Juni bis 8. Juli 2016 zu den wichtigsten aktuellen Themen der Branchen ihre Anliegen einzubringen.



Spartenobmann
KommR Josef Mikl


Geschäftsführer
Mag. Wolfgang Hiegelsperger


Sachbearbeiterin
Julia Kostecka
 
Wirschaftskammer Salzburg
Julius-Raab-Platz 1
5027 Salzburg
2. Stock, Zimmer 238
T: +43(0)662 8888-275
F: +43(0)662 8888-581
Falls Sie kein Interesse am kostenlosen Informationsservice mehr haben, können Sie sich hier abmelden.
Sollten Sie Probleme mit der Anzeige haben, so klicken Sie bitte hier.
Offenlegung