Kontakt | Online Version  
  Wirtschaftskammer Salzburg. Für eine starke Wirtschaft.  
 
       
 
 

Bekenntnis zur Region

Die Corona-Krise trifft Salzburgs Händler hart. WKS-Präsident Peter Buchmüller appelliert daher an die Solidarität der Konsumenten. Mit der Kampagne "Mir ist’s nicht egal, ich kauf lokal" sollen die Kunden überzeugt werden, ihre örtlichen Händler zu unterstützen.

 Mehr Info hier
 
 
  Erste-Hilfe-Koffer

Corona-Hilfsfonds - Anträge ab 20. Mai

Der mit 15 Mrd. € dotierte Corona-Hilfsfonds sieht neben Haftungen der Republik für Notkredite auch direkte nichtrückzahlbare Zuschüsse zur Deckung von Fixkosten für Unternehmen vor. Ab 20. Mai können diese Zuschüsse über FinanzOnline beantragt werden. Eine erste Auszahlung soll Ende Mai, Anfang Juni erfolgen.

 Mehr Info hier
 
  Provisionen

Provisionen in der Kurzarbeit

Da es nach wie vor Unsicherheiten über die Entlohnung der Verkäufer während der Corona-Krise gibt, übermitteln wir Ihnen hiermit Erläuterungen samt einem anschaulichen Beipiel.

Beispiel

 Erläuterungen
 
  Bonuszahlungen

Corona-Bonuszahlungen

Einige Unternehmen haben für ihre Mitarbeiter, die während der Corona-Krise besondere Leistungen erbringen, Bonuszahlungen angedacht. Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um dieses Thema finden Sie auf der Website des Finanzministeriums unter "Erleichterungen des Finanzministeriums".

 Zur Website des Finanzministeriums
 
 

Mundschutz ja oder nein bei Plexiglasscheiben

Das Sozialministerium hat die Anfrage der Sparte Handel zur Auslegung der 197. Verordnung Covid-19 zur konkreten Frage "Mundschutz ja oder nein bei Plexiglasscheiben?" positiv beantwortet.

Wir freuen uns, Sie daher informieren zu können, dass eine Plexiglasscheibe als "räumliche Trennung" und somit ausreichender Schutz gesehen wird und somit die Beschäftigten im Handel unter folgenden Bedingungen keinen Mund-Nasen-Schutz tragen müssen:
• Die Plexiglasscheibe muss ausreichend hoch und breit sein. Auch die Durchgriffsbereiche spielen eine Rolle und dürfen nicht zu groß sein. Der Charakter der räumlichen Trennung muss erkennbar sein.
• Gibt es im Geschäft nur eine Kasse, die mit einer Plexiglasscheibe versehen ist, und befindet sich dahinter eine Wand, ist die Befreiung vom Mund-Nasen-Schutz gegeben.
• Der Schutz vor Infektion ist allerdings nur gewährleistet, wenn Beschäftigte alleine hinter der Theke bzw. an der Kasse arbeiten.
• Beim Verlassen des durch die Plexiglasscheibe räumlich abgegrenzten Bereichs müssen Beschäftigte wieder einen Mund-Nasen-Schutz tragen.
• Sind mehrere Kassen neben- bzw. hintereinander platziert, wird auch im "Rückenbereich" eine Plexiglasscheibe erforderlich sein oder es darf nur jede zweite Kasse in Betrieb sein, um die erforderliche "räumliche Abtrennung" und den Schutz vor einer Infektion entsprechend argumentieren zu können.

 
 

Erlass mit Hygieneregeln für Supermärkte und Drogerien über 400 m² außer Kraft

Wir freuen uns, Sie informieren zu können, dass der Erlass der Bundesregierung, der zusätzliche Hygieneregeln für Supermärkte und Drogerien mit mehr als 400 m² vorgesehen hat, aufgrund der nun geltenden COVID-19-Lockerungsverordnung außer Kraft getreten ist. Dies wurde auch vom Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz endgültig klargestellt.

Daher sind zB das Desinfizieren der Einkaufswägen, Türgriffe von Kühlgeräten und die Bereitstellung von Desinfektionsmittelspender nun nicht mehr verpflichtend vorgesehen. Selbstverständlich ist dies jedoch aus gesundheitspolitischer Sicht weiterhin empfehlenswert.

Jedenfalls weiterhin zu beachten sind alle Maßnahmen, welche die COVID-19-Lockerungsverordnung vorsieht (pro Kunde min. 10 m2, Pflicht zum Tragen mechanischer Schutzvorrichtungen, Mindestabstand von 1 Meter, ...).

 

Sparte Handel



KommR Hartwig Rinnerthaler
Spartenobmann


Johann Peter Hoeflmaier
Geschäftsführer


Renate Poettschacher
Assistentin

Kontakt und Rückfragen



Sparte Handel

Julius-Raab-Platz 1
5027 Salzburg
T: +43(0)662 8888-263
E: rpoettschacher@wks.at
W: wko.at/sbg/handel
 
       
         
   
 
  Wirtschaftskammer Salzburg, Julius-Raab-Platz 1, 5027 Salzburg
Telefon: +43 662 88 88 0, Fax: +43 662 88 88 188, info@wks.at, wko.at/sbg